Frauenpower an und auf der Zugmaschine

Bildungsangebot der Landmaschinenschule Landshut-Schönbrunn speziell für Frauen

Ein spezielles Seminar nur für Frauen hat die Landmaschinenschule Landshut-Schönbrunn des Bezirks Niederbayern vergangene Woche durchgeführt – das Grundlagenseminar „Landtechnik für Frauen“. An drei vollgepackten Seminartagen wurden die hochmotivierten Damen, die aus verschiedenen bayerischen Bezirken angereist waren, zunächst über die Grundlagen von Motorentechnik, Hydraulik und Elektrik von Schleppern unterrichtet. Unmittelbar an den theoretischen Unterricht schloss sich die Praxis in den Hallen der Landmaschinenschule an.

Lehrkraft Stefan Jehle veranschaulichte am dritten Seminartag eindrucksvoll, welchen Unterschied ein an den Untergrund angepasster Reifendruck ausmacht. Bei einem kleinen „Schubkarrenrennen“ machten die Teilnehmerinnen die Erfahrung, dass hoher Reifendruck nur auf hartem Untergrund wie etwa Asphalt sinnvoll ist. Auf weichem Boden ist dagegen ein deutlich niedrigerer Reifendruck energieeffizienter und bodenschonender. Nach der spielerischen Einlage zeigte der Lehrer seinen Schülerinnen, wie sie dieses Wissen direkt am Schlepper auf dem Acker anwenden und den Luftdruck regulieren können. 

Außerdem standen der Geräteanbau an einen Schlepper auf dem Programm sowie Fahrertraining und Rangieren mit verschiedenen Anhängern. Ebenso wurden Theorie und Praxis zu Themen der Maschinenwartung wie beispielsweise Ölwechsel, Instandhaltung einer Fahrzeugbatterie und Reparatur eines Anhängeranschlusskabels den Teilnehmerinnen näher gebracht. Zum Abschluss ging es dann mit Zugmaschine und Pflug hinaus auf den Acker des Versuchsfeldes.

Unter den Teilnehmerinnen waren Frauen zwischen 25 und 50 Jahren, die teilweise in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen sind, aber auch Quereinsteigerinnen aus kaufmännischen und sozialen Berufen. Fachkundige, praxisorientierte Anleitung an Schlepper und Geräten suchten auch einige Absolventinnen des Bildungsprogramms Landwirtschaft (BiLa), das sich speziell an Personen richtet, die einen anderen Beruf erlernt hatten.

Dass der Technikkurs für Frauen einen starken Praxisbezug bietet und mehr Sicherheit und Arbeitsfreude bringt, hat sich mittlerweile herumgesprochen. So schilderte eine Teilnehmerin aus Oberbayern, wie sehr sie sich gefreut habe, als sie einen Gutschein für das Seminar der Landmaschinenschule Landshut-Schönbrunn von ihrem Ehemann zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. „Ich habe viel gelernt in dieser Woche. Meine Erwartungen wurden wirklich erfüllt“, resümierte sie zum Ende des Seminars. „Ich wünschte nur, der Kurs würde noch länger dauern.“

Bildunterschrift: Die Teilnehmerinnen am Seminar „Landtechnik für Frauen“ erlernten u. a. das fachkundige Ballastieren eines Schleppers.

18.04.2017

E-Mail-Kommunikation

E-Mail-Kommunikation mit dem Bezirk Niederbayern   mehr ...

Haben Sie eine verschlüsselte E-Mail von uns erhalten?   mehr ...

Klimaschutzteilkonzept

SITZUNGEN

Ausschuss für Kultur-, Jugend- und Sportförderung

20.07.2017   mehr...

Bezirksausschuss

26.07.2017   mehr...

Sitzungstermine 2017 und Ergebnisprotokolle

mehr ...

KULTUR

LiteraturFreitage im Freilichtmuseum Massing

mehr ...

Volksmusikkalender

Juli

JUFINALE

Niederbayerisches Jugendfilmfestival 2017
mehr ...

Freilichtmuseen Massing und Finsterau

mehr ...

KURSANGEBOTE

Sprechstunden für Fischer und Teichwirte

mehr ...

Fischräucherkurs

mehr ...

Lehr- und Beispielsbetrieb für Obstbau in Deutenkofen

mehr ...

Jugendbildungsstätte Windberg

mehr ...