• Bezirkstag
  • Kultur
  • Gesundheit

Elektronische Kommunikation (Zugangseröffnung

Elektronische Kommunikation (Zugangseröffnung)
Damit wir Ihre Nachrichten und Dokumente, die Sie dem Bezirk Niederbayern per E-Mail bzw. De-Mail übermitteln, auch bearbeiten können, müssen diese folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. E-Mails müssen dem Internetstandard (SMTP; MIME) entsprechen und in Westeuropa gängige Zeichensätze enthalten.
  2. Dateianhänge (sog. Attachments) werden in folgenden Formaten und Versionen akzeptiert:
    - Word für Windows (*.docx, ab Version 2007)
    - Excel für Windows ( *.xlsx, ab Version 2007)
    - Portable Document Format (*.pdf)
    - Joint Photographic Expert Group (*.jpg)
    - Graphics Interchange Format (*.gif)
    - Tag Image File Format (*.tif)
  3. Weitere Formate oder Versionen dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Empfangsstelle verwendet werden. In allen Formaten dürfen keine automatisierten Abläufe oder Programmierungen (Makros) enthalten sein.
    Anlassbezogen (z. B. aktueller Virenangriff) können auch weitere Formate gesperrt werden.
  4. E-Mails dürfen (inkl. Attachments) technisch bedingt nicht mehr als 20 Megabyte (MB) Umfang haben. De-Mails dürfen (inkl. Attachments) technisch bedingt nicht mehr als 10 Megabyte (MB) Umfang haben.
    Möchten Sie größere Dateien an den Bezirk Niederbayern senden, so nutzen Sie bitte unseren Online-Speicher-Dienst.
    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an it@bezirk-niederbayern.de bzw. Telefon 0871 97512-789.
  5. Zur Gewährleistung der Verarbeitbarkeit von elektronischen Dokumenten werden Nachrichten mit dem Anhang „winmail.dat“ nicht angenommen.
  6. Zur Vermeidung von Spam-Mails verwendet der Bezirk Niederbayern eine Software zur Identifizierung von unerwünschten E-Mails. Durch diesen Prüfmechanismus können Ihre E-Mails abgewiesen werden, weil diese durch bestimmte Merkmale als Spam identifiziert wurden.
  7. Haben Sie die Kommunikation auf elektronischem Weg eröffnet, geht der Bezirk Niederbayern davon aus, dass die weitere Kommunikation in der betreffenden Angelegenheit auf diesem Wege abgewickelt werden kann, soweit andere Vorschriften dem nicht entgegenstehen.
  8. Sofern eine förmliche Zustellung mit Zustellnachweis erforderlich ist, ist dies auf elektronischem Weg derzeit nur per De-Mail mittels der Versandoption „gegen Abholbestätigung“ möglich.
  9. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die übertragenen Daten somit von Unbefugten zur Kenntnis genommen und auch verfälscht werden können.
  10. Verwenden Sie deshalb für vertrauliche Informationen an den Bezirk Niederbayern keine E-Mail.
    De-Mail bietet Ihnen laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Möglichkeit des verbindlichen und vertraulichen Versands elektronischer Dokumente und Nachrichten.
    Für zusätzliche Möglichkeiten der Email-Verschlüsselung wenden Sie sich bitte an Ihren Sachbearbeiter oder an it@bezirk-niederbayern.de bzw. 0871 97512-789.
  11. Zur Kommunikation per De-Mail können folgende De-Mail-Adressen genutzt werden:
    poststelle@bezirk-niederbayern.de-mail.de
    info@bezirk-niederbayern.de-mail.de

Sollten Sie Fragen zur elektronischen Kommunikation mit dem Bezirk Niederbayern haben, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: it@bezirk-niederbayern.de

SITZUNGEN

Bezirksausschuss

04.04.2017   mehr...

Sitzungstermine 2017 und Ergebnisprotokolle

mehr ...

KULTUR

LiteraturFreitage im Freilichtmuseum Massing

mehr ...

Volksmusikkalender

März

Freilichtmuseen Massing und Finsterau

mehr ...

KURSANGEBOTE

Lehr- und Beispielsbetrieb für Obstbau in Deutenkofen

mehr ...

Jugendbildungsstätte Windberg

mehr ...